Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Hinweise

Tagungsort

Die Tagung findet im Joanneumsviertel statt, wo das Naturkundemuseum zu Streifzügen durch die wunderbare Welt der Tiere, Pflanzen und Gesteine einlädt, und auch die Neue Galerie Graz mit qualitätsvoller Kunst von 1800 bis zur Gegenwart begeistert.

Unterkünfte

Die Unterkünfte können individuell organisiert werden. Graz verfügt über eine reichhaltige Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten.
Buchbar unter https://www.graztourismus.at/de bzw. Tel. +43 (0) 316 80750.

Graz

Graz ist die Hauptstadt Steiermark. Der Hauptplatz bildet das Kernstück der mittelalterlichen Altstadt. Die umliegenden schmalen Gassen mit Gebäuden im Renaissance- und Barockstil sind von Geschäften und Restaurants gesäumt.

Sehenswürdigkeiten

Das Grazer Kunsthaus wurde Anfang 2003 eröffnet und die Architekten gewannen mit dem Design bei einem europaweiten Wettbewerb.
Der Grazer Dom mit seiner schlichten spätgotischen Fassade, verbirgt viele wertvolle Schätze.
Der Grazer Uhrturm gilt seit 1809 als Wahrzeichen der Stadt.
Die Murinsel wurde 2003 erbaut und liegt zwischen der Erzherzog Johann Brücke und der Keplerbrücke und kann von beiden Ufern über Stege begangen werden.
Die Grazer Oper ist seit dem 19. Jahrhundert ein Fixpunkt für Kulturinteressierte.

Kontakt

Organisationskomitee:
Schubertstraße 51, 8010 Graz
Ao. Univ.-Prof. Dr. Maria Müller Telefon:+43 (0)316 380 - 5641
Fax:+43 (0)316 380 - 9880

Web:atspb2018.uni-graz.at/de/organisationskomitee/

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.